Themenspezial:
Automarkt China
Uiguren-Lager in China:
VW-Chef Diess muss sich gegen Vorwürfe zur Wehr setzen, er wisse nichts über die Lage der Uiguren in China. VW betreibt ein Werk in der Provinz Xinjiang. ... mehr

Schwerpunkt Elektromobilität:
Continental zeigt auf der Auto China verschiedene Lösungen im Bereich der Elektromobilität. ... mehr

Messerundgang Shanghai Motor Show:
Auf der Automesse in Schanghai fühlt man sich wie am Nabel einer neuen Autowelt. Vorbei sind die Zeiten der dreisten Raubkopien deutscher Autos - und vorbei die Zeiten, in denen ehrfurchtsvoll zu den großen etablierten Autobauern aufgesehen wurde. ... mehr

E-Mobilität und Vernetzung:
China gewinnt immer mehr an Bedeutung für die Autobauer - nicht mehr nur als Absatzmarkt, sondern zunehmend auch als Innovationstreiber. ... mehr

Premiere in Schanghai:
Mini hat den Clubman überarbeitet und die neueste Version auf der Automesse in Schanghai enthüllt. Unter anderem kann man den Clubman, wenn man das mag, nun mit der britischen Fahne in den Rückleuchten bestellen. ... mehr

Eine der weltweit wichtigsten Automessen:
Die "Auto China" hat sich in den vergangenen Jahren zu einer der wichtigsten Automessen der Welt entwickelt. Doch in diesem Jahr sieht es nicht so rosig wie in den Jahren zuvor aus auf dem weltgrößten Neuwagenmarkt China. ... mehr

Automarkt China:
Nach dem Rückgang im vergangenen Jahr erwarten die deutschen Autobauer in diesem Jahr in China wieder steigende Verkaufszahlen. ... mehr

Elektromobilität und Vernetzung:
Während in Europa über Sinn und Unsinn rein elektrisch angetriebener Autos gestritten wird, prescht China voran. Auch in der Fahrzeug-IT setzt das Reich der Mitte zunehmend wichtige Akzente. VW als Marktführer muss mitziehen. Eine andere Wahl haben die Wolfsburger nicht. ... mehr

Chinas Automarkt:
Der chinesische Automarkt ist 2018 zum ersten Mal seit Jahren geschrumpft. Doch auf lange Sicht wird er weiter wachsen, glauben Experten. ... mehr

Elektro-Start-ups in China:
Wie die sprichwörtlichen Pilze sind in den vergangenen Jahren chinesische Elektroauto-Start-ups aus dem Boden geschossen. Doch von der einstigen Euphorie um Nio, Byton, Weltmeister oder Lynk und Co. ist nicht mehr viel zu spüren. Viele Unternehmen haben ihre ehrgeizigen Pläne ... mehr

VW-China-Chef Wöllenstein:
VW will seine Kooperationen mit chinesischen Autobauern verstärken und führt deshalb Diskussionen mit seinen dortigen Partnern. Anlass ist eine Gesetzesänderung in China. ... mehr

Vertriebschef Stackmann:
Nach dem Einbruch im vergangenen Jahr rechnet VW in diesem Jahr damit, dass sich der Autoabsatz in China wieder stabilisieren wird. ... mehr

Um Nummer eins zu sein:
China sei hinsichtlich der Elektromobilität besonders wichtig, erklärt VW-Chef Diess. Volkswagen will seine Ausrichtung auf den chinesischen Markt daher noch verstärken und mehr Forschung in China ansiedeln. ... mehr

Pünktlich zum China-Debüt:
Volvos Elektromarke Polestar wird den Polestar 2 im chinesischen Werk Luqiao produzieren. Ab 2020 soll die vollelektrische Fließhecklimousine dort vom Band laufen. ... mehr

Chinesischer Autobauer:
Volkswagen prüft einem Bricht zufolge eine Beteiligung an dem chinesischen Autobauer JAC. Eine Partnerschaft mit den Chinesen besteht bereits. ... mehr

Überkapazitäten in China:
Chinas Autoboom hat die Hersteller zu einer beispiellosen Expansion getrieben – nun stehen sie vor Überkapazitäten. ... mehr

Zehnter Monat mit Minus in Folge:
Der Abwärtstrend am größten Neuwagenmarkt der Welt reißt nicht ab. Im März gab es sogar ein Minus von zwölf Prozent. Vor allem Volumenhersteller wie Volkswagen sind von der Flaute betroffen. ... mehr

Trotz aktueller Flaute:
Der Zulieferer ZF Friedrichshafen glaubt weiter an den chinesischen Automarkt und kündigt Investitionen in seine Produktions- und Entwicklungskapazitäten in China an. ... mehr

Wegen Absatz-Schwäche in China:
Volkswagens Kernmarke VW Pkw leidet zunehmend unter der Marktschwäche in China, wo VW mittlerweile fast jedes zweite Auto verkauft. Der VW-Absatz im März sank im mehr als sieben Prozent. ... mehr

Byton steht kurz vor dem Angriff:
Zum ersten Mal in seiner neuen Rolle als Byton-CEO trifft sich Daniel Kirchert mit Journalisten. Er spricht über die Fertigstellung des Werks in Nanjing, 50.000 Vorbestellungen und die ersten Robotaxis von Byton. ... mehr

Strafzölle und andere Handelshemmnisse:
Der Welthandel wird 2019 schwächer zulegen als 2018. Die WTO warnt angesichts von Strafzöllen vor einem "historischen Fehler". In der Autoindustrie ist der Abschwung schon zu spüren. ... mehr

EXKLUSIV – E-Offensive und Führungsstil umstritten:
Bei Antritt seines Amts als VW-Lenker im April 2018 hob Herbert Diess als Top-Aufgabe "die Schaffung einer gesunden Unternehmenskultur" hervor – seine eigenen Beiträge dazu vermissen seither immer mehr Manager. Sie sorgen sich auch um VWs Abhängigkeit von China und neuen ... mehr

Chinesischer Großaktionär:
Daimler plant offenbar den Verkauf der Hälfte von Smart an seinen chinesischen Großaktionär Geely. Das berichtet die "Financial Times" unter Berufung auf drei mit den Plänen vertraute Personen. ... mehr

Der zweite Versuch:
Der globale Durchbruch der chinesischen PS-Branche lässt auf sich warten, doch an Ideen und Investitionen mangelt es nicht. ... mehr

Plus 18 Prozent:
Der chinesische Autokonzern Geely hat im vergangenen Geschäftsjahr seinen Gewinn deutlich vergrößert. Für 2019 rechnet das Management jedoch mit weniger Wachstum. ... mehr

Auch Bezahlung von Strafzetteln wird kontrolliert:
Die Prüfer der Dekra nehmen ab 19. März auch Fahrzeuge in China unter die Lupe. Der Stuttgarter Konzern ist eine der ersten westlichen Prüforganisationen auf dem größten Automarkt der Welt. ... mehr

Früherer VW-Topmanager hat neues Amt im Norden:
Die einstige VW-Führungskraft Winfried Vahland schaut ab sofort bei Volvo in Schweden nach dem Rechten. Im Verwaltungsrat des skandinavischen Traditionsunternehmens ersetzt er den früheren Opel-Chef Carl-Peter Forster. Für VW findet Vahland wenige, aber wohlwollende Worte. ... mehr

KOMMENTAR – VW-Chef Diess setzt auf E-Mobilität:
Herbert Diess ficht für den Umstieg von schlicht verbrennungsmotorisch angetriebenen Autos auf Hybride und reine Stromer. Als VW-Vorstandschef krempelt er den Konzern entsprechend um. Die Transformation geht einher mit enormen Risiken. VW mithin steht vor entscheidenden Jahren. ... mehr

INTERVIEW – VW-Konzernchef Diess:
Als Vorstandsvorsitzender des Weltmarktführers sorgt sich Herbert Diess wegen internationaler Krisen mit ungewissem Ausgang. Mit Automobilwoche spricht der Topmanager auch über Brexit und Dieselantrieb. Und annonciert den Einstieg VWs in die Fertigung von Akkuzellen für E-Autos. ... mehr

Handelsstreit mit China:
Die USA rechnen nicht mit einem baldigen Ende des Handelsstreits mit China. Noch seien einige Fragen offen. Ob es zu einem Gipfeltreffen zwischen den Präsidenten beider Länder kommt, ist noch offen. ... mehr

Weltgrößter Automarkt:
Die Verkaufszahlen auf dem weltgrößten Automarkt China sind im Februar deutlich zurückgegangen. Das dürfte auch die deutschen Hersteller schwer treffen. ... mehr

Falsche Kennzeichnung:
Aufgrund falscher Kennzeichnung von Komponenten stecken mehr als 4600 Tesla Model 3 im chinesischen Zoll fest. Dem Hersteller zufolge wird der Verkauf noch nicht beeinträchtigt. ... mehr

Aktuelle Studie ergibt:
Die Chinesen halten sich nach Rekordausgaben 2016 das zweite Jahr in Folge mit Zukäufen im Ausland zurück. Für deutsche Firmen galt dies 2018 nicht, doch die zunehmende Skepsis europäischer Regierungen bereitet den Investoren aus Fernost Probleme. ... mehr

INTERVIEW – VW-Konzernchef Diess:
Als Vorstandsvorsitzender des Weltmarktführers sorgt sich Herbert Diess wegen internationaler Krisen mit ungewissem Ausgang. Mit Automobilwoche spricht der Topmanager auch über Brexit und Dieselantrieb. Und annonciert den Einstieg VWs in die Fertigung von Akkuzellen für E-Autos. ... mehr

Gipfel geplant:
Die Verhandlungen zwischen den USA und China machen Fortschritte, Ende März könnte es ein Gipfeltreffen geben. ... mehr

Automobilwoche Konferenz – Nio:
Vertrauen in die Hochtechnologie und Autonomie als individuelles Wesen – diese beiden Voraussetzungen erachtet Nio-Führungskraft Kaveh Shirdel als essentiell für einen Siegeszug künstlicher Intelligenz in der Mobilität. Beim Ausrollen helfen soll unter anderem "Nomi". ... mehr

Start noch in diesem Jahr:
VW führt eine neue Marke ein, um junge Kunden in China anzusprechen. Noch in diesem Jahr soll sie mit zunächst einer Limousine und zwei SUVs starten. ... mehr

Größter Bushersteller Chinas:
Knorr-Bremse hat einen großen Auftrag in China an Land gezogen. Der Bremsenhersteller rüstet künftig die Elektro-Bus-Flotte des Herstellers Yutong aus. ... mehr

Stackmann und Bischoff erläutern Pläne:
Der chinesische Neuwagenmarkt schwächelt - für Volkswagen ein potenzielles Problem, ist China doch der mit Abstand wichtigste Einzelmarkt. Nun stellt der Autobauer Strategien vor, wie er seine Marktanteile gegen den Trend ausbauen will. ... mehr

Smart-Nachfolgemodell:
Daimler und der chinesische Hersteller Geely werden möglicherweise beim Smart-Nachfolgemodell kooperieren. Auch BAIC sei an einer Zusammenarbeit interessiert. ... mehr

Minus vier Prozent:
Auf dem weltgrößten Automarkt China sind im Januar erneut weniger Autos verkauft worden. Das trifft vor allem einen deutschen Hersteller. ... mehr

Während Audi und Mercedes schwächeln:
BMW hat seinen weltweiten Absatz im Januar gegen den Trend im Premiumbereich leicht gesteigert. Obwohl Mercedes zum Jahresstart im Minus lag, bleibt BMW jedoch deutlich hinter den Schwaben. ... mehr

Während der Gesamtmarkt schrumpft:
Zum ersten Mal seit 20 Jahren ging 2018 der Neuwagenabsatz in China zurück. Die deutschen Hersteller dagegen wuchsen. Die Entwicklung birgt aber auch potenzielle Probleme. ... mehr

Autoindustrie als Vorbild:
Zum Schutz vor feindlichen Übernahmen, vornehmlich aus China, und zur Sicherung von Arbeitsplätzen will Wirtschaftsminister Peter Altmaier neue Großkonzerne in Deutschland aufbauen - und mehr staatliche Eingriffnahme als bisher. ... mehr

Wachsendes Misstrauen, schwächelnde Wirtschaft:
Mit dem strategischen Ziel, Hochtechnologie zu erkaufen, um den Westen zu überflügeln, sind chinesische Unternehmen auf Einkaufstour. Doch die Widerstände wachsen und Chinas Wirtschaft schwächelt - 2018 wurden weniger deutsche und europäische Firmen zum Übernahmeziel. ... mehr

US-Präsident Donald Trump:
US-Präsident Donald Trump zeigt sich erfreut über die Fortschritte in den Handelsgesprächen mit China. Für eine endgültige Vereinbarung müssten aber noch schwierige Punkte mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping geklärt werden. ... mehr

Ressort China:
Stephan Wöllenstein, der Leiter der Marke VW Pkw in China, wird in den Markenvorstand berufen. ... mehr

Wegen Takata-Airbags:
Tesla muss in China 14.000 Model S in die Werkstätten rufen. Schuld sind Airbags des in Verruf geratenen Zulieferers Takata. ... mehr

Brilliance-Hauptversammlung stimmt zu:
Der chinesische Autobauer Brilliance hat zugestimmt, die Hälfte seiner Anteile an dem Gemeinschaftsunternehmen mit BMW an die Münchner zu verkaufen. 3,6 Milliarden Euro ist der Deal schwer. ... mehr

Elektro-Saab-Hersteller:
Der chinesische Immobilienriese Evergrande hat 51 Prozent am Elektro-Saab-Hersteller NEVS übernommen. NEVS erhofft sich, durch die Investition seine Produktion schneller hochfahren zu können. ... mehr

Weltweite Automärkte 2018:
Während der weltgrößte Automarkt China 2018 erstmals seit Jahrzehnten schrumpfte und Europa sowie die USA stagnierten, wuchsen die Pkw-Neuwagenmärkte Brasiliens und Russlands im vergangenen Jahr deutlich. ... mehr

Auto-Flaute in China:
Kuka, Hella, Osram - mehr und mehr Zulieferer senken auch wegen des schwächelnden Autogeschäfts in China ihre Prognosen - die Abhängigkeit vom weltgrößten Automarkt ist auch bei vielen Zuliefern immens hoch. ... mehr

Kuka-Chef Peter Mohnen:
Der Interims-Chef von Kuka,Peter Mohnen, verteidigt in einem Interview das anstehende Sparprogramm inklusive Stellenstreichungen bei dem Roboterhersteller. ... mehr

Erstmals seit über zwei Jahrzehnten:
Zum ersten Mal seit mehr als 20 Jahren sind in China im vergangenen Jahr weniger Neuwagen verkauft worden als ein Jahr zuvor. Und Analysten erwarten auch 2019 einen Rückgang am weltgrößten Automarkt. ... mehr

Tesla-Werk in China:
Der Bau der ersten Tesla-Fabrik in China hat begonnen. Damit will Tesla den Auswirkungen des Handelsstreits zwischen den USA und China entgehen. ... mehr

Vorstandschef Diess:
VW-Chef Herbert Diess sieht die Zukunft von Volkswagen eng mit China verknüpft. Der Hersteller will seine Strategie entsprechend anpassen und vermehrt auf direkte Forschung in China setzen. ... mehr

Zur Beendigung des Handelskrieges:
Die USA und China treffen sich wieder für direkte Handelsgespräche. Während sich US-Präsident Trump optimistisch gibt, fragte Tesla-Chef Musk beim Weißen Haus nach einer Ausnahmeregelung bei den Strafzöllen für sein Unternehmen. ... mehr

Foton findet neuen Investor für Marke:
Borgward-Eigner Foton ist bei der Suche nach einem Investor für die wiederbelebte Marke offenbar fündig geworden. Die chinesische Internetplattform Ucar hat 67 Prozent der Anteile übernommen. Die neue Allianz hat vor allem ein großes Ziel. ... mehr

Nach verfehltem Absatzziel 2018:
Der südkoreanische Autobauer Hyundai Kia setzt sich für 2019 ein "konservatives Ziel" und will 7,6 Millionen Neuwagen verkaufen. Für den fünftgrößten Autobauer der Welt lief es zuletzt nicht rund. ... mehr

Borgwards Expansionspläne für Deutschland:
Seit dem vergangenen Sommer sind Borgward-Fahrzeuge auch in Deutschland zu haben. Doch beim geplanten Werk in Bremen hakt es weiter, ebenso beim "Brand Center in Stuttgart. ... mehr

Nio ES8:
Der chinesische Geländewagen Nio ES8 sieht zwar von außen recht gewöhnlich aus, sein Innenleben ist jedoch unkonventionell. Und er hat Wechselakkus. ... mehr

SUV Lynk&Co 01:
Die erste Auflage des Lynk&Co 01 von immerhin 6000 Autos war in China in 137 Sekunden verkauft. Ende 2019 will die Volvo-Schwester auch in Europa Ernst machen. ... mehr

EXKLUSIV – Interne Ansprache des Konzernchefs:
Der Vorstandsvorsitzende von VW, Herbert Diess, ist vor die Kamera getreten – und vor einen festlich funkelnden Weihnachtsbaum. In seiner Jahresendbotschaft an die Belegschaft dankt der VW-Obere den Teams für ihren Einsatz in zwölf turbulenten Monaten und stimmt sie ein auf neue ... mehr

Premiere für ES6:
Nio hat den ES6 auf den Markt, ein SUV mit fünf Sitzen. Bei den Akkukapazitäten gibt es zwei Optionen - und wer keine Zeit zum Laden kann, fü+r den gibt es eine Alternative. ... mehr

Reaktion auf Pause im Handelsstreit:
Nachdem China die Strafzölle auf Autos aus den USA ausgesetzt hat, senken Tesla und Mercedes prompt die Preise. ... mehr

Politik der Straf- und Sonderzölle:
US-Präsident Donald Trump führt mittlerweile einen Handelskrieg mit der halben Welt. Auch 2019 wird aller Voraussicht nach im Zeichen von US-Zöllen unter anderem auf Autos stehen - die Weltwirtschaft leidet unter Trumps Politik. ... mehr

Hoffnung für Daimler und BMW:
China hat den USA offenbar angeboten, die zuletzt von 15 auf 40 Prozent angehobenen Zölle auf Autos aus US-Produktion wieder abzusenken. Dies berichtet das "Wall Street Journal". ... mehr

China und USA:
Im Handelskonflikt zwischen China und den USA gibt es Anzeichen für eine Entspannung. China prüft, seine Zölle auf Autos aus den USA zu senken. Das würde auch deutschen Herstellern helfen. ... mehr

Zum ersten Mal seit 1990:
Der chinesische Autohersteller-Verband rechnet mit dem ersten Absatzrückgang seit fast 30 Jahren. Das spüren auch die deutschen Hersteller. ... mehr

PCA-Daten:
Im November ist der Autoabsatz in China erneut zurückgegangen. Der Branchenverband PCA geht nun von einem Rückgang im Gesamtjahr aus. ... mehr

Überwachung:
In China übermitteln die Hersteller Daten von Elektroautos, unter anderem den Standort, an die Behörden. Landesweit werden rund 1,1 Millionen Autos überwacht. ... mehr

China:
Daimler will seinen Anteil an einem Gemeinschaftsunternehmen mit dem chinesischen Autobauer BAIC aufstocken. Dabei nutzen die Stuttgarter eine Gesetzesänderung in China. ... mehr

"Waffenstillstand" im Handelskrieg:
Die USA und China haben eine weitere Eskalation in ihrem Handelskrieg vermieden. US-Präsident Donald Trump sprach nach dem Treffen mit Chinas Staatschef Xi Jinping von einem "erstaunlichen und produktiven Treffen mit unbegrenzten Möglichkeiten". ... mehr

Experte prognostiziert schwierige Jahre:
Der weltgrößte Neuwagenmarkt China schwächelt, und die Autobauer müssen enorme Summen in E-Autos , autonomes Fahren und Digitalisierung stecken - eine ungute Mischung für die Branche, meint Branchenexperte Ferdinand Dudenhöffer. ... mehr

Wegen Handelskonflikt mit den USA:
Der Finanzchef des Licht- und Elektronik-Spezialisten Hella, Bernard Schäferbarthold, beobachtet die Lage in China mit Sorge. Noch sieht er aber keinen Grund, die Jahresprognose anzupassen. ... mehr

Scheidender Kuka-Chef Reuter:
Till Reuter verlässt seinen Chefposten beim Roboterbauer Kuka ungern. In einem Interview brachte Reuter sein Bedauern über seinen frühzeitigen Abgang zum Ausdruck. ... mehr

Kooperation mit Wanxiang A123:
Der Zulieferer Webasto und der chinesische Batteriehersteller Wanxiang A123 haben eine strategische Kooperation für den chinesischen Markt vereinbart. Ein erstes gemeinsames Projekt ist bereits beschlossen. ... mehr

Absatzrückgang um 70 Prozent:
Im Oktober sind die Verkaufszahlen von Tesla in China deutlich zurückgegangen. Schuld ist der Handelsstreit mit den USA. ... mehr

Reaktion auf Zölle:
Der Elektroauto-Hersteller Tesla reduziert die Preise für die Baureihen Model S und Model X in China. Damit reagiert das Unternehmen auf die Zölle, die China infolge des Handelsstreit mit den USA verhängt hat. ... mehr

Hoffnungs-Technologie für Elektroautos:
Festkörperakkus bieten gegenüber Lithium-Ionen-Akkus einige Vorteile, auch in Elektroautos. Das chinesische Unternehmen Qing Tao Energy Development hat nun mit der Kleinserien-Produktion von Festkörperakkus begonnen. ... mehr

Obwohl der chinesische Automarkt schwächelt:
Daimler strebt auf seinem wichtigsten Einzelmarkt China im Jahr 2018 zweistelliges Wachstum an. Zwar sinkt der Gesamtmarkt, "der Premium-Markt wächst aber weiter", sagt China-Vorstand Hubertus Troska. ... mehr

Jochem Heizmann geht:
VW-Chef Herbert Diess soll künftig zusätzlich das China-Geschäft leiten. Das operative Geschäft würde jedoch jemand anderes verantworten. ... mehr

Erstes Werk für I.D.-Stromer soll CO2-neutral laufen:
VW werde "den Automobilstandort Deutschland beim E-Auto an die Spitze bringen", kündigt Thomas Ulbrich an, der E-Mobilitäts-Vorstand des Kernlabels VW Pkw. Zum Auftakt der Öko-Offensive lässt das Management den sächsischen Standort Zwickau umkrempeln. Für eine buchstäblich ... mehr

Nach schwachem dritten Quartal:
Der neue Leoni-Chef Aldo Kamper sieht für sein Unternehmen "Herausforderungen, die uns voraussichtlich über das Kalenderjahr hinaus begleiten werden". Nun gelte es, entschlossen zu handeln. ... mehr

Auf seinem weltweit wichtigsten Markt:
Daimler untermauert die enorme Bedeutung Chinas für sein Geschäft mit einem weiteren Forschungszentrum in Peking. Es soll 2020 den Betrieb aufnehmen. ... mehr

PCA-Daten:
Der weltweit größte Automarkt ist auch im Oktober geschrumpft. Zum ersten Mal seit zwei Jahrzehnten droht sogar ein Minus im Gesamtjahr. ... mehr

Neues Werk:
In seinem neuen Werk in der Nähe von Schanghai will Tesla ab 2021 rund 3000 Elektroautos pro Jahr bauen. ... mehr

Importe im Wert von neun Milliarden Dollar:
Volkswagen und sein chinesischer Joint-Venture-Partner FAW wollen im kommenden Jahr Fahrzeuge und Teile im Wert von neun Milliarden Dollar in die Volksrepublik importieren. ... mehr

Angebliche Spionage durch Chinesen:
Unternehmen in Baden-Württemberg sind in den vergangenen Jahren offenbar mehrfach Ziel von Wirtschaftsspionage gewesen. Die Spuren führen laut einem Bericht des Innenministeriums nicht selten nach China. ... mehr

Erleichterung für Autobauer:
Zwischen den USA und China soll es nach dem Willen von US-Präsident Donald Trump bis Ende November ein Handelsabkommen geben. Für die internationalen Autokonzerne wäre ein Ende des monatelangen Streits mit immer neuen gegenseitigen Zöllen eine große Erleichterung. ... mehr

Kreise:
China will Berichten zufolge die Steuern auf Autos deutlich senken. Das würde die Nachfrage auf dem größten Markt der Welt befeuern. ... mehr

EXKLUSIV - Byton-Chef Breitfeld:
Als Carsten Breitfeld seinen sicheren Job bei BMW für den Chefsessel beim neuen chinesischen Autohersteller Byton aufgab, schüttelten im Vierzylinder viele den Kopf. Was Breitfeld im Automobilwoche-Interview ankündigt, dürfte seinen alten Kollegen bald Kopfzerbrechen bereiten. ... mehr

Tesla-Konkurrent mit Geldproblemen:
Mit Faraday Future wollte Jia Yueting den Marktführer Tesla vom Thron stoßen und sich als Anführer auf dem Elektroautomarkt positionieren. Doch nun scheint dieser Traum ausgeträumt und das Ende für das Start-up nah. ... mehr

Auslieferungen in China:
Der VW-Konzern ist bei den Auslieferungen in China pessimistischer als bisher. Die Handelsstreitigkeiten hätten auf den Markt einen großen Einfluss. ... mehr

China:
Volkswagen wird in China die erste Fabrik bauen, in der nur Fahrzeuge auf Basis des Modularen E-Antrieb-Baukastens von den Bändern laufen werden. ... mehr

EXKLUSIV - Kevin Rice:
Bislang hat er das europäische Designstudio von Mazda geleitet, jetzt übernimmt Kevin Rice einen Job mit globaler Verantwortung: Er wird zum Designchef beim chinesischen Aufsteiger Chery. ... mehr

Vernetztes Fahren:
Audi und Huawei wollen bei der Entwicklung intelligenter vernetzter Fahrzeuge zusammenarbeiten. ... mehr

Milliardeninvestitionen geplant:
BMW hat seinen Anteil am Gemeinschaftsunternehmen mit seinem chinesischen Partner Brilliance auf 75 Prozent aufgestockt. Der Hersteller will die Produktion deutlich steigern. ... mehr

Chinesische Regierung teilt mit:
BMW errichtet in der nordostchinesischen Stadt Shenyang ein neues Werk. Dies hat BMW-Chef Harald Krüger gegenüber dem chinesischen Premier Li Keqiang angekündigt, teilt Chinas Regierung mit. ... mehr

China:
Einem Bericht zufolge wollen die beiden Unternehmen Marktführer unter den Fahrdiensten in China werden – mit einer Übernahme. ... mehr

Artikel 1-20 von 65520 Stück
Ingenieure gehen in Scharen:
Zu einem freiwilligen Wechsel zum Ingenieursdienstleister Segula erklärten sich bisher nur eine verschwindend geringe Zahl an Opel-Mitarbeitern bereit. » mehr

Früherer Nissan-Chef:
Der frühere Chef der Renault-Nissan-Allianz, Carlos Ghosn, ist in Japan erneut gegen Kaution aus der Untersuchungshaft entlassen worden. » mehr

Verbraucheranwalt oder Abmahnverein?:
Mit ihrem Kampf für Diesel-Fahrverbote hat sich die Deutsche Umwelthilfe nicht nur Freunde gemacht. Die Organisation klagt gerne und viel. Ein betroffenes Autohaus will ihr vor dem BGH Rechtsmissbrauch nachweisen. Aber das wird nicht leicht. » mehr

Autozulieferer und Technologiekonzern:
Der Autozulieferer und Reifenhersteller Continental hat derzeit mit der Schwäche auf den Automärkten zu kämpfen. An 26. April legt Conti auf der Hauptversammlung in Hannover erste Eckdaten für das abgelaufene erste Quartal vor. » mehr

Nach Übernahme:
Grammer hat einen neuen Chef gefunden. Thorsten Seehars tritt die Nachfolge von Hartmut Müller an, der nach der Übernahme durch einen chinesischen Investor zurückgetreten war. » mehr

Im Jahr 2018:
Betriebsratswahlen sind manchmal eine komplexe Angelegenheit, besonders bei Großunternehmen. Daimler hat die Formalien nicht eingehalten. In Stuttgart ist die Wahl deshalb ungültig. » mehr

Tavares lobt Übernahme:
PSA hat im ersten Quartal des Jahres leicht sinkende Verkäufe verzeichnet. Einen größeren Anteil an diesem Rückgang hatten rückläufige Verkäufe des deutschen Ablegers Opel. PSA-Chef Carlos Tavares ist dennoch zufrieden mit der Übernahme der deutschen Marke. » mehr

Bundesgerichtshof:
Der Bundesgerichtshof wird die Praxis der Deutschen Umwelthilfe in Bezug auf Abmahnungen und Klagen wahrscheinlich nicht beanstanden. » mehr

Schwieriges Marktumfeld:
Der Zulieferer Norma Group ist nach einem schwachen ersten Quartal noch vorsichtiger geworden. » mehr

Nachfolge für Franz Reiner:
Die Mercedes-Bank bekommt zum 1. Juni einen neuen Chef. Benedikt Schell folgt auf Franz Reiner, der an die Spitze von Daimler Financial Services wechselt. » mehr

Künftig Free Now und mit E-Scootern:
Mit E-Rollern und weiteren Mietwagenangeboten inklusive Fahrer will MyTaxi - bald unter dem Namen Free Now unterwegs - der Konkurrenz besser Paroli bieten. » mehr

Neu im Datencenter:
Tesla schreibt im ersten Quartal wieder Verluste. Chef Elon Musk verweist auf die hohen Produktions-, aber noch geringen Auslieferungszahlen. Wir haben die Zahlen für Sie aufbereitet. » mehr

Milliarden-Markt:
KI hat das Potenzial, den Handel zu verändern – dabei geht es nicht nur um die Auswertung der Kundendaten. » mehr

ADAC sagt:
Der ADAC hat vier führende Abbiegeassistenten sowohl auf einem Testgelände als auch bei Fahrten im normalen Straßenverkehr untersucht und ist mit den Ergebnissen nicht zufrieden. » mehr

Digital-Expertinnen für Schaeffler:
Zwei Digital-Expertinnen verstärken den Zulieferer Schaeffler. Sabine Bendiek und Sabrina Soussan sind ab sofort Mitglieder im Aufsichtsrat. » mehr

INTERVIEW – JLR-Chef Ralf Speth:
Jaguar-Land-Rover-Chef Ralf Speth spricht im Interview mit der Automobilwoche über Einsparungen, den Diesel, Fusionen – und den neuen Defender. » mehr

Opel mit Absatzplus:
Absatz und Umsatz von PSA sind im ersten Quartal zurückgegangen. Die Tochter Opel-Vauxhall konnte allerdings etwas mehr verkaufen als im Vorjahresquartal. » mehr

Umstrittene Organisation:
Missbraucht die Deutsche Umwelthilfe ihren Status als Verbraucherschutzverband? Diese Frage muss jetzt der Bundesgerichtshof klären. » mehr

Quartalszahlen:
Der Autobauer Tesla hat im ersten Quartal 2019 erneut einen Millionenverlust erwirtschaftet - obwohl der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal gestiegen ist. » mehr

Früherer Nissan-Chef:
Ein japanisches Gericht hat Carlos Ghosn zum zweiten Mal gegen Kaution aus der Untersuchungshaft entlassen. Die Staatsanwaltschaft kann allerdings noch Widerspruch einlegen. » mehr


Artikel 1-20 von 65520 Stück