Themenspezial:
Continental/Schaeffler
Artikel 1-20 von 799 Stück
Bis 2025:
Schaeffler hat für seine einzelnen Sparten Ziele für die kommenden Jahre genannt. Dabei zeigt sich der Zulieferer durchaus optimistisch. » mehr

Kurzporträt neuer Conti-Chef Nikolai Setzer:
Nikolai Setzer galt als Favorit für die Nachfolge von Elmar Degenhart. Der 49 Jahre alte Manager ist unter anderem für seine motivierende Art und sein charismatisches Auftreten bekannt. » mehr

Leiter der Automotive-Sparte:
Der Aufsichtsrat von Continental hat Nikolai Setzer zum neuen Vorstandsvorsitzenden bestimmt. Er folgt auf Elmar Degenhart, der den Posten Ende November abgibt. » mehr

Neue Prognose:
Continental hat nach dem dritten Quartal eine Prognose für das laufende Jahr abgegeben. In der Autosparte rechnet das Unternehmen mit weiteren Belastungen. » mehr

Gute Geschäfte in China:
Im dritten Quartal war der Umsatzrückgang bei Schaeffler deutlich geringer als in den Quartalen zuvor. Vor allem in China lief es gut. Dennoch warnt Vorstandschef Rosenfeld vor Euphorie. » mehr

Umsatzrückgang erwartet:
Schaeffler traut sich wieder eine Prognose zu: Aufgrund der Corona-Krise dürfte der Umsatz in diesem Jahr zwischen 11,5 und 13 Prozent unter dem des Vorjahres liegen. Vor allem in der Autosparte läuft es schlecht. » mehr

Qualifizierung gefordert:
Auf den Nachfolger von Vorstandschef Degenhart kommt bei Continental einiges zu. Große Teile der Belegschaft sind wegen des Stellenabbaus verunsichert. Konzernführung und Gewerkschaften wollen sich annähern. » mehr

Nach Degenharts Rücktritt:
Nach dem Rücktritt von Conti-Chef Elmar Degenhart hat der Betriebsrat den Aufsichtsrat aufgefordert, die Nachfolge möglichst schnell zu klären. » mehr

KOMMENTAR – Degenhart verlässt Continental:
Elmar Degenhart tritt als Vorstandschef vorzeitig zurück und verlässt noch im November den Continental-Konzern. Ein Nachfolger soll und muss schnell gefunden werden. Denn ein Machtvakuum wäre Gift fürs Unternehmen. » mehr

Ende November:
In den vergangenen Wochen kursierten Spekulationen über einen Wechsel an der Spitze von Continental. Nun gab das Dax-Unternehmen bekannt, dass Vorstandschef Elmar Degenhart in Kürze geht. Was ist der Grund? » mehr

Erholung im dritten Quartal:
Bei Schaeffler geht es nach dem Corona-Einbruch wieder aufwärts. Im dritten Quartal erwirtschafteten die Franken einen Gewinn - trotz etwas weniger Umsatz als vor Jahresfrist. » mehr

VW-Abgasskandal:
Die Staatsanwaltschaft hat erneut zwei Standorte des Zulieferers Continental durchsucht. Es geht um den Verdacht, dass Mitarbeiter von den Abgas-Manipulationen bei VW gewusst haben. » mehr

Drittes Quartal:
Im dritten Quartal hat der Zulieferer Continental einen Verlust eingefahren, obwohl sich das operative Geschäft langsam vom Corona-Schock erholt. Die geplanten Sparmaßnahmen kosten zunächst einmal Geld. » mehr

Nachfolge von Vorstandschef Degenhart:
Der Aufsichtsrat von Continental sieht sich einem Bericht zufolge nach einem Nachfolger für Vorstandschef Elmar Degenhart um. Der Zulieferer befindet sich im Umbau. » mehr

Zentralrechner für Pkw:
Mit seinen neuen Zentralservern, die erstmals im VW ID.3 verbaut werden, scheint Continental aufs richtige Pferd gesetzt zu haben. Der Hannoveraner Zulieferer hat dafür Aufträge für mehrere Milliarden Euro akquiriert. » mehr

Automotive-Sparte betroffen:
Conti-Chef Elmar Degenhart will Teile des Unternehmens verkaufen. Davon ist auch die Autosparte betroffen. Ein automatischer Stellenabbau soll damit aber nicht verbunden sein. » mehr

Refinanzierung geplant:
Schaeffler hat sich 1,5 Milliarden Euro am Anleihemarkt besorgt. Mit dem Geld will der Konzern andere Verbindlichkeiten refinanzieren. » mehr

Degenhart - "Wir machen Continental zukunftsfähig":
Continental-Chef Elmar Degenhart will die aktuellen Schließungs- und Sparmaßnahmen nicht als reines Sparprogramm verstanden wissen. Man entwickle vielmehr ein neues Wachstumsmodell. » mehr

Conti-Chefaufseher:
Der Continental-Aufsichtsratsvorsitzende Wolfgang Reitzle gibt der Politik eine Mitschuld an der schlechten Verfassung des Unternehmens und dem weitreichenden Stellenabbau. » mehr

Aus besiegelt - 4800 Jobs betroffen:
Es bleibt dabei, Continental wird die Standorte in Aachen und Karben schließen. Dies bestätigte der Aufsichtsrat. Der Standort Regensburg soll zudem umgebaut werden. » mehr


Artikel 1-20 von 799 Stück